„neXTvision”: Umwelt und globale Gerechtigkeit

Jugend braucht Zukunft! 

 

Rund drei Jahre lang hatten sich die Mitgliedsverbände des Landesjugendrings auf verschiedenen „Themeninseln” in ihrem Zukunftsprogramm „neXT2020” verbandsübergreifend damit auseinander gesetzt, wie sich die Gesellschaft im kommenden Jahrzehnt verändern könnte. Im Mittelpunkt standen dabei die Themen Bildung, soziale Gerechtigkeit, Umwelt & globale Gerechtigkeit, Migration & Transkulturalität, Partizipation, Glück & Persönlichkeit sowie die Zukunft der Jugendarbeit.

 

Entstanden sind umfangreiche „Bausteine für eine jugendgerechte Zukunft”, die Utopien, Perspektiven, Chancen und Herausforderungen aufzeigen und daraus Forderungen für eine jugendfreundliche Gesellschaft ableiten. Diese finden sich zum einen in der verabschiedeten Erklärung wieder, zum anderen im Buch „neXTvision”, welches im Rahmen der Veranstaltung erstmalig vorgestellt wurde.

 

Doch nicht nur zu den genannten Themenbereichen finden sich Denkanstöße wieder. Expert-inn-en wie der renommierte Zukunftsforscher Prof. Dr. Rolf Kreibich, der nicht nur durch die Shell Jugendstudie bekannte Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, der 26-jährige Politikwissenschaftler Wolfgang Gründinger, der Medienpädagoge Jürgen Ertelt oder Prof. Dr. Corinna Voigt-Kehlenbeck, Gründerin und Leiterin des Gender-Instituts Hamburg, äußern sich in ihren Beiträgen zu weiteren wichtigen Feldern der Jugendarbeit. 

 

Auf www.neXT2020.de steht „neXTvision” als PDF kostenlos zum Download bereit. Bei einer weiteren Verwendung von Auszügen aus „neXTvision” oder Hinweisen auf das Buch wäre eine Rückmeldung an neXT2020@ljr.de schön!

 

Hier findet ihr das Kapitel zu „Umwelt & globale Gerechtigkeit”:

„neXTvision”- Auszug: Umwelt und globale Gerechtigkeit

Umwelt.pdf

790 K