Klimarahmenkonvention (UNFCCC)

Die Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (engl. United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC) ist ein internationales Umweltabkommen mit dem Ziel, eine Störung im Klimasystem zu verhindern und die globale Erwärmung zu verlangsamen sowie ihre Folgen zu mildern. Fast alle Staaten der Erde haben das Abkommen unterschrieben und treffen sich jährlich zu Konferenzen, den sogenannten Weltklimagipfeln, auf denen um konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz gerungen wird. Die bekannteste dieser Konferenzen fand 1997 im japanischen Kyoto statt und erarbeitete das Kyoto -Protokoll.