Gruppenstunden

Wenn du überlegst, wie du deine Gruppenstunde klimafreundlicher gestalten kannst, spielt es eine ganz große Rolle, wo euer Gruppenraum ist, wie er erreichbar ist, wie die Gruppenmitglieder anreisen und vor allem, wie gut der Raum renoviert ist. 
Wenn ihr als Gruppe Einfluss auf die Ausgestaltung des Raumes habt, könnt ihr euch dafür einsetzen, dass er besser isoliert wird, gute wärmedämmende Fenster eingebaut werden und eine ökologische Heizung eingebaut wird, die so gesteuert wird, dass sie den Raum dann heizt, wenn er gebraucht wird und ansonsten auf eine niedrigere Temperatur zurückfährt. Welche Systeme und Einstellungen am besten sind, würde hier zu weit führen. Erkundige dich bei Interesse im Fachhandel!  
Meistens wirst du nicht die Möglichkeit haben zu entscheiden, wie euer Gruppenraum renoviert wird. Du kannst aber durchaus das Thema ansprechen, schließlich spart die Kirchengemeinde, das Jugendzentrum oder wer für euren Raum zuständig ist, auch an Nebenkosten und damit langfristig sehr viel Geld. 
Aber auch sonst gibt es Sparpotential: zum Beispiel beim Lüften und Heizen. Achte darauf, dass nicht gleichzeitig die Heizung an und das Fenster offen ist. Auch sollte das Fenster nicht gekippt, sondern einmal  weit geöffnet werden, so dass sich die Luft im Raum komplett austauschen kann (je nach Raum und Fenstergröße ca. 5-10 Minuten). Die Wärme bleibt dann in den Wänden, so dass die Raumtemperatur sich schnell wieder erhöht.
Und wie überall ist es auch im Gruppenraum wichtig, woher der Strom kommt. Könnt ihr mit eurem Träger über einen Stromwechsel verhandeln? Informiert euch und fordert auch andere auf, den Stromanbieter zu wechseln. 
Ein weiterer Aspekt ist die Anreise zu den Gruppenstunden. Kommen die Teilnehmer-innen zu Fuß oder mit dem Fahrrad? Werden sie mit dem Auto gebracht? Und falls ja, gibt es Fahrgemeinschaften oder kommen alle einzeln? 
Und natürlich lässt sich bei Gruppenstunden nicht nur praktischer Klimaschutz betreiben, sondern auch zum Thema gearbeitet werden. In einer Gruppe lassen sich viele spaßige Aktionen zum Thema Klima durchführen, oder methodisch daran arbeiten. Einige Anregungen und Beispiele findest du unter „Methoden” oder bei „Projekte”. Dort kannst du auch sehr einfach eigene Ideen veröffentlichen!